20. Oktober 2018

Ein Traum wird wahr: Hörsysteme übersetzen fremde Sprachen!

(EUHA/Mainz, 20. Oktober 2018) Die technische Entwicklung in den letzten Jahrzehnten ist enorm. Das Wählscheibentelefon wurde durch das Smartphone zu einem vollwertigen Computer. Hörgeräte sind inzwischen technisch so ausgefeilt, dass sie sogar als Übersetzer von Fremdsprachen genutzt werden können.

Fotolia.com Wayhome StudioDank moderner Technik und der exakten Anpassung der Hörsysteme durch den Hörakustiker auf die Bedürfnisse des Einzelnen sind aus einfachen Hörgeräten wahre Multitalente geworden. Faszinierend ist, dass sie auf Urlaubsreisen sogar beim Übersetzen von Fremdsprachen eingesetzt werden können. Die gesprochene Sprache wird direkt übersetzt und auf die Hörsysteme übertragen. Damit sind Hörsystemträger Normalhörenden einen Schritt voraus.

Hörsysteme verfügen über weitere Funktionen wie das Geotracking, dabei werden u. a. Strecken und Höhenunterschiede aufgezeichnet. Hörakustiker können die Hörsysteme so einstellen, dass sie in bestimmten Räumen, z. B. einer Kirche, auf spezielle Hörprogramme umstellen, die für Hörsituationen in halligen Räumen ausgelegt sind. Bei jedem weiteren Besuch des Ortes stellt sich das Programm via GPS von selbst auf diese Situation ein. Weitere Vorteile von Hörsystemen sind das Ermitteln von Vitalzeichen oder die Erinnerung an Medikamenteneinnahmen. Außerdem können mit der richtigen Einstellung sportliche Leistungen erfasst oder Haushaltsgeräte, z. B. die Wasch- oder Kaffeemaschine, überprüft werden. „Wer von diesen und weiteren Vorteilen profitieren möchte, wird beim Hörakustiker umfassend und individuell beraten. Er ist der Experte, wenn es darum geht, die neue Technik individuell und auf die jeweiligen Bedürfnisse anzupassen“, empfiehlt Hörakustikmeister Martin Blecker von der Europäischen Union der Hörakustiker e. V.

Hörsysteme sind zu kleinen Alltagshelfern geworden. Das macht das Leben leichter und schöner. Zum Beispiel dann, wenn sich das Hörsystem im Restaurant automatisch an die entsprechenden Hörsituationen anpasst und Gespräche wieder mühelos möglich sind. Konzertbesuche werden zum Genuss, und auch im Fußballstadion kann sich wieder voll auf das Spiel konzentriert werden. Es gibt bereits Hörsysteme mit speziellen Sensoren, die vom Hörakustikern so eingestellt werden können, dass sie im Notfall, z. B. bei einem Sturz, einen Alarm auslösen, sodass rasch Hilfe kommen kann. Über diese und weitere technische Neuigkeiten informieren qualifizierte Hörakustiker.


Download

Foto: Fotolia.com/Wayhome Studio


< >
Zurück


Tel: +49 (0) 61 31 / 28 30-14
Fax: +49 (0) 61 31 / 28 30-30
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie sie sehen können.
Web: www.euha.org
Kontakt:
Europäische Union der Hörakustiker e. V.
Sabine Stübe-Kirchhof
Neubrunnenstraße 3
55116 Mainz
Presse-Informationen zum Internationalen Hörakustiker-Kongress finden Sie hier