Handouts zu den EUHA-Landestagungen 2018

Vortragsreihe I


Block 1

Digitale Evolution – digitale Revolution: Aktuelle Trends, Chancen und Risiken
Prof. Dr. Jürgen Kießling, Gießen 

Kann der Freiburger Einsilbertest neben dem Sprachverstehen auch etwas über die Höranstrengung verraten?
Nord, West: Dr. Hendrik Husstedt, Lübeck
Süd, Ost: Stephan Müller, Lübeck
Handout liegt nicht vor

CI-Indikation versus Hörgeräte-Indikation
Nord, Ost: Prof. Dr. Anke Lesinski-Schiedat, Hannover
Handout liegt nicht vor

Hörstörungen und kognitiver Abbau im Alter – eine Betrachtung aus drei Perspektiven
West: Prof. Dr. Hartmut Meister, Köln

Empfehlungsmanagement: Wege zum Erfolg
Süd: Veronika Vehr, Hamburg


Block 2

Digitalisierung in der Hörakustik – lernen, der Zukunft zu begegnen
Sascha Haag, Erlangen

Möglichkeiten und Grenzen der 3D-Fertigung von Otoplastiken
Nord: Berenike Schips, Unna 
West: Matthias Hepp, Unna 
Süd: Kai Kurz, Unna
Ost: Frank Lindner, Unna

Die Erfassung realistischer Klangszenarien und deren Verbindung zu individuellen Hörwelten
Ost: Simon Müller M. Sc., Stuttgart

3D-Fertigung von Otoplastiken: Fluch oder Segen?
Nord, West, Süd: Ing. Dominic Schmidt B. Sc., Hersbruck


Block 3

Natürlichkeit der eigenen Stimme durch Dual Processing
Nord, West, Süd: Sascha Haag, Erlangen

Die Erfassung realistischer Klangszenarien und deren Verbindung zu individuellen Hörwelten
Nord, West, Süd: Simon Müller M. Sc., Stuttgart

Moderne Akku-Technologie für moderne Hörsysteme
Nord, West, Süd: Marco Faltus, Fellbach

Loudness Fitting (ALF): Die ‚relative‘ Lautheitswahrnehmung in der Hörsystemanpassung
Ost: Christopher Bonsel, Harald Bonsel, Reinheim

Möglichkeiten der Freifeldanpassung – Sprachverstehen, natürlicher Klang, Akzeptanz und geschlossene Anpassung im Einklang
Ost: Christoph Stinn, Sugenheim

Zielkurvenanpassung 2.0 – einfache und präzise Tools für die integrierte automatische Anpassung (IMC2)
Ost: Christoph Schulte, Münster


Block 4

Direktionale Signalverarbeitungsstrategien – die Natur als Vorbild
Nord: Rasmus Faber, Maximilian Eisenhut, Münster 
West: Barbara Beermann-Büter, Tobias Schmitz, Münster 
Süd: Jessica Wolter, Frank Ulbrich, Münster

Verbesserung der räumlichen Wahrnehmung durch Einsatz von IdO-Geräten und neuer Signalverarbeitungsstrategie
Nord, West, Süd: Rainer Schäfer, Florian Heyn, Hamburg

Audiotherapie – Nutzen in der Hörakustik
Ost: Tobias Gröbe, Erftstadt  

Hörgeräteversorgung und Hörtraining bei Tinnitus-Betroffenen
Ost: Dr. Juliane Dettling-Papargyris, Stuttgart 
Handout liegt nicht vor

Family-Centered Care: Ein Erfolgsmodell der modernen Gesundheitsversorgung auch für die Hörgerätebranche
Bastian Stemig, Fellbach

Vortragsreihe II


Block 1

Digitale Evolution – digitale Revolution: Aktuelle Trends, Chancen und Risiken
Prof. Dr. Jürgen Kießling, Gießen 

Überblick über multimediale Anbindungsmöglichkeiten an das Hörsystem
Nord, West: Armin Herbertz, Lübeck 
Süd: Vincent Gansel B. Sc., Lübeck
 

Genauigkeit und Benutzerfreundlichkeit von internet- und app-basierten Hörscreenings
Nord: Anna Ruhe B. Sc., Lübeck

Hörgeräte und Vernetzung – Status quo und Ausblick
West, Süd: Stephan Geist, Berlin


Block 2

Sprachverständlichkeit und Nachhallzeit in Klassenzimmern und ähnlichen Räumen
Nord: Prof. Dr. Jürgen Tchorz, Lübeck
West, Süd: Prof. Dr.-Ing. Ivar Veit, Nauheim
Handout liegt nicht vor

Vergleich des Sprachverstehens bei verschiedenen drahtlosen Übertragungsanlagen (FM-Anlagen)
Nord, West, Süd: Christina Fitschen B. Sc., Lübeck


Block 3

Loudness Fitting (ALF): Die ‚relative‘ Lautheitswahrnehmung in der Hörsystemanpassung
Nord, West, Süd: Christopher Bonsel, Harald Bonsel, Reinheim

Möglichkeiten der Freifeldanpassung – Sprachverstehen, natürlicher Klang, Akzeptanz und geschlossene Anpassung im Einklang
Nord, West, Süd: Christoph Stinn, Sugenheim

Zielkurvenanpassung 2.0 – einfache und präzise Tools für die integrierte automatische Anpassung (IMC2)
Nord, West, Süd: Christoph Schulte, Münster


Block 4

Audiotherapie – Nutzen in der Hörakustik
Nord, West, Süd: Tobias Gröbe, Erftstadt

Tinnitus und Höranstrengung: Senkung der Höranstrengung mit modernen Hörsystemen – Nutzen für Tinnitus-Kunden
Nord, West: Dipl.-Ing. Horst Warncke, Hamburg 
Süd: Jörg Ellesser, Hamburg

Hörgeräteversorgung und Hörtraining bei Tinnitus-Betroffenen
Nord, West, Süd: Dr. Juliane Dettling-Papargyris, Stuttgart
Handout liegt nicht vor