31. März 2015

Mit Schwung in den Frühling: Neues Lebensgefühl durch besseres Hören

(Mainz, 31. März 2015) Wer kennt das nicht, die Lust auf etwas Neues, auf ein neues Lebensgefühl, mehr Spaß am Leben und eine Portion Dynamik im Alltag? Es macht Freude, das Leben von einer anderen Seite kennenzulernen, Neues zu entdecken und hinter die Kulissen zu schauen.

Mit Schwung in den Frühling - Foto: Robert Kneschke/fotolia.comBundesweit gibt es etwa 14 Millionen Menschen, die nicht gut hören, viele davon wissen noch gar nicht, dass sie dazugehören könnten. Denn ein Hörverlust beginnt oft schleichend. Betroffene haben das Gefühl, vom Leben ausgeschlossen zu sein. Das muss nicht sein. Für fast alle Formen von Hörverlusten gibt es individuelle Hörlösungen, die dazu beitragen, die Lebensqualität zu verbessern. Hörgeräteakustiker helfen dabei, den Hörverlust auszugleichen, und unterstützen bei der Vorsorge. „Der Gang zum Hörgeräteakustiker gibt Aufschluss darüber, wie gut das persönliche Hörvermögen ist. Ist es in Ordnung, so hat jeder Einzelne einen wichtigen Schritt zur Vorsorge gemacht und Sicherheit gewonnen. Außerdem sind die Ergebnisse des Tests eine gute Grundlage für die Entwicklung des Hörens. Zeigt der Hörtest, dass das Hören besser sein könnte, so haben Schwerhörige mit dem Hörgeräteakustiker ihres Vertrauens einen qualifizierten Partner an ihrer Seite, der ihnen dabei hilft, das Hören zu verbessern“, so Martin Blecker, Präsident der Europäischen Union der Hörgeräteakustiker e. V. Der Hörtest beim Hörgeräteakustiker gibt Aufschluss über den Hörstatus, ersetzt aber nicht den Besuch beim Hals-Nasen-Ohren-Arzt.

Besonders jetzt, im Frühling, lohnt sich der Besuch bei einem Hörgeräteakustiker, denn die Europäische Union der Hörgeräteakustiker e. V. (EUHA) bietet Akustikern mit den sogenannten Frühjahrsfortbildungen eine qualifizierte Fort- und Weiterbildung auf höchstem Niveau an, von der Menschen mit einer Hörminderung profitieren.

Die Fort- und Weiterbildung von Hörgeräteakustikern ist wichtig, da sich die Technik der modernen Hörsysteme rasant entwickelt. Die Technik kann nur optimal genutzt werden, wenn der Hörgeräteakustiker genau weiß, wie er sie auf die Bedürfnisse des Einzelnen anpassen kann. Dazu muss er sich zum einen mit den neuen Technologien bestens auskennen, zum anderen muss er mit dem Kunden sprechen, etwas über seinen Alltag und den Nutzen, den der Kunde vom Gerät erwartet, erfahren. Ein qualifizierter Hörgeräteakustiker nimmt sich Zeit für die Anliegen seiner Kunden, er informiert sich über das Alltagsverhalten des Hörgeräteträgers.

Hörgeräteträger brauchen vor allem Geduld, damit sie von Hörsystemen profitieren können und sich ein neues Lebensgefühl einstellen kann. In der Regel braucht das Gehirn eine gewisse Zeit, bis es sich an die neuen Höreindrücke gewöhnt hat und diese verarbeiten kann. Deshalb ist es mit einem einzigen Besuch beim Hörgeräteakustiker oft nicht getan. Die modernen Systeme müssen nach ein paar Wochen erneut eingestellt werden. Hörgeräteanpassung ist also keine einmalige Sache, sondern ein Prozess. Ideal ist es, wenn Hörgeräteträger von einem gut ausgebildeten Akustiker ihres Vertrauens auf dem Weg zu einem neuen Lebensgefühl und mehr Lebensfreude im Alltag begleitet werden.

PDF-Download

Foto: Robert Kneschke/fotolia.com


< >
Zurück


Tel: +49 (0) 61 31 / 28 30-14
Fax: +49 (0) 61 31 / 28 30-30
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie sie sehen können.
Web: www.euha.org
Kontakt:
Europäische Union der Hörakustiker e. V.
Sabine Stübe-Kirchhof
Neubrunnenstraße 3
55116 Mainz
Presse-Informationen zum Internationalen Hörakustiker-Kongress finden Sie hier