14. Januar 2019

Gesundheitsvorsätze im neuen Jahr: Jetzt an die Ohren denken!Fotolia Aaron Amat 286breit

(EUHA/Mainz, 14. Januar 2019) Der Jahresbeginn ist die Zeit der guten Vorsätze – die Gesundheit steht dabei an erster Stelle. Wer oft mit Lärm zu tun hat, sollte unbedingt im neuen Jahr an seine Ohren denken. Sie sind mehr Lärm ausgesetzt, als man zunächst glaubt.

Heimwerker und Gartenbesitzer, die mit Schlagbohrer, Motorsäge und Laubbläser hantieren, halten den Krach oft ungeschützt und über Stunden aus. Nach dem Besuch von Club oder Rockkonzert denken viele, es sei normal, dass noch zwei Tage lang die Ohren klingeln. Auch Lehrer und  Erzieher bekommen Tag für Tag mehr Geräuschpegel auf ihr Trommelfell, als gut fürs Gehör ist.

Ob täglich oder nur zu bestimmten Gelegenheiten: Lärm ist niemals gut für die Ohren! Er schädigt auf Dauer das Gehör. Das Ohrgeräusch zum Beispiel nach dem Rockkonzert ist bereits ein Zeichen für eine Schädigung des Gehörs. Der Körper „repariert“ dies zunächst wieder, doch all diese kleinen Schäden summieren sich im Laufe des Lebens, und ein Hörverlust kann entstehen.

„Ein Leben lang gut hören“ ist der perfekte Vorsatz, nicht nur für das neue Jahr. Lärm vermeiden oder durch Gehörschutz abdämmen, heißt die Devise. Und am besten gleich einen Termin zur Beratung beim Hörakustiker vereinbaren, denn er ist Spezialist, wenn es ums Hören und um Gehörschutz geht. In dem kostenlosen Faltblatt der Europäischen Union der Hörakustiker „11 Tipps für die Ohren“ finden alle Interessierten wichtige Hinweise zu Schutz und Pflege der Ohren und des Gehörs. Der Flyer steht hier zum Download bereit: http://www.euha.org/informationen/hals-nasen-ohrenaerzte/. EUHA-Mitglieder können den gedruckten Flyer außerdem zur Auslage im Fachgeschäft bei der EUHA-Geschäftsstelle anfordern.

Beate Gromke, Präsidentin der Europäischen Union der Hörakustiker e. V., dazu: „Der Gehörsinn ist ein kostbarer Schatz, den man ein Leben lang hüten sollte. Hörakustiker helfen dabei, denn sie haben für jeden die passende Hörschutzvariante parat.“


Download

Bild: Fotolia.com/Aron Amat


< >
Zurück