47. Internationaler Hörgeräte-Akustiker-Kongress 2002

Kleiner, leistungsfähiger, besser: HörSysteme für alle Ansprüche

Leipzig, 10. Oktober 2002.– Die Hörgeräte-Industrie gönnt sich keine Pause: Dies zeigt sich ein weiteres Mal auf der weltgrößten Messe für HörSysteme anlässlich des 47. Internationalen Hörgeräte-Akustiker-Kongresses (UHA-Kongress). Vom 10. bis 12. Oktober zeigt die Branche in Leipzig die neusten technologischen Entwicklungen in den Bereichen Hörgeräte-Entwicklung, Anpassstrategien und Zubehör. 4.000 Fachleute aus aller Welt diskutieren auf dem Kongress über die Möglichkeiten, die Menschen mit Hörproblemen heute geboten werden.

Ob Im-Ohr- oder Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte: Moderne HörSysteme zeichnen sich durch eine immense Produkt- und Designvielfalt aus. Eines haben jedoch alle gemeinsam: Hörgeräte werden immer kleiner, leistungsfähiger und natürlicher im Klang. Und die Branche entwickelt sich noch weiter: Nachdem der Schritt von analogen über digitale zu volldigitalen HörSystemen vollzogen ist, steht nunmehr die Verbesserung von Details auf dem Programm. Das HörSystem der Zukunft hebt Sprache noch deutlicher hervor, unterdrückt Rückkopplungspfeifen nahezu vollständig und filtert Störschall problemlos heraus. Sogar lokalisierenkönnen moderne HörSysteme den Schall heute – die Richtung, aus der er kommt, ist schnell ausgemacht. Weitere Eigenschaften eines HörSystems der neuen Generation: schön im Design, leicht zu bedienen, vollautomatisch, energiesparend, umweltverträglich. Die hohe Qualität bei der Hörgeräte-Versorgung ist allerdings nur mit der entsprechenden Anpassung durch den Hörgeräte-Akustiker zu erreichen. Um diese noch individueller vornehmen zu können, sind auch neue Anpassstrategien Thema des Kongresses.

Im Folgenden sind alle Neuheiten aufgeführt, die auf dem 47. Internationalen Hörgeräte-Akustiker-Kongress vorgestellt werden. Die Hersteller sind Mitglieder im Forum Besser Hören und haben sich verpflichtet, die Kriterien des Forum-Qualitätssiegels zu beachten.

FORUM BESSER HÖREN

Alle Produktneuheiten auf einen Blick


Audio Service, Herford
Voyage – Das neue High-End-HörSystem

Audio Service präsentiert auf dem 47. Internationalen Hörgeräte-Akustiker-Kongress Voyage, das HörSystem für bessere Sprachverständlichkeit. Mit Voyage lässt sich mit bis zu vier unterschiedlichen Programmen (z.B. Sprachverständlichkeit, Musik), die individuell auf die Wünsche des einzelnen Hörgeräteträgers eingestellt werden können, in unterschiedlichsten Situationen wieder gut hören und verstehen. Hervorzuheben ist auch die Funktion der Windgeräuschminimierung, die störende Geräusche durch Luftverwirbelungen im Ohr reduzieren kann. Außerdem verfügt Voyage über drei Mechanismen zur Störgeräuschreduzierung bzw. Spracherkennung. Das neue "Wiener Filter" erkennt Störgeräusche und senkt die Verstärkung ab, ohne dass die Sprache beeinträchtigt wird. Das Ergebnis: Beste Sprachverständlichkeit.

Außerdem präsentiert Audio Service in Leipzig eine Weltneuheit: In Zusammenarbeit mit dem Institut für Neue Materialien hat Audio Service Hörgeräte mit schmutzabweisenden und antibakteriellen Beschichtungen entwickelt. Die Vorteile dank der eingesetzten Sol-Gel-Technologie: Schmutz und Feuchtigkeit perlen besser von der Oberfläche ab, die Hörgeräte sind leichter zu reinigen, hygienisch sauber und angenehm zu tragen. Mit ComforMed beschichtete Hörgeräte haben darüber hinaus eine antibakterielle Wirkung und sind entzündungshemmend.


Beltone, Hamburg
Oria: Das erste Hörgerät, das sich dem Hörvermögen selbsttätig anpasst

Beltone präsentiert in Leipzig eine Weltneuheit: Mit der Hörgeräteserie Oria wird erstmals in der Geschichte der Hörgeräte-Technik ein Hörgerät vorgestellt, das sich während der Tragezeit dem Hörvermögen optimal anpasst. Selbsttätig und für den Schwerhörigen unmerklich optimiert Oria mehr als 50 Parameter. Die Eingewöhnungsphase wird dadurch merklich erleichtert, die Spontan- wie auch die langfristige Akzeptanz erhöhen sich durch die neue SATISFY ™ Technik deutlich. Oria verfügt über alle modernen digitalen Funktionen wie Rückkopplungsunterdrückung, Spracherkennung und Rauschminderung. Hervorzuheben ist allerdings die Kombinierbarkeit mit dem kabellosen Headset BT-100 der Unternehmensschwester GN Netcom. Dieses kabellose Bluetooth-Headset ermöglicht maximale Bewegungsfreiheit beim Telefonieren und gleichzeitig maximalen Hörkomfort.

Außerdem präsentiert Beltone auf dem UHA-Kongress die nächste AVE™ Generation, eine interaktive Anpassumgebung, mit der auch Oria angepasst werden kann. AVE™ erleichtert dem Hörgeräte-Akustiker die Hörgeräte-Anpassung und stellt somit auch für den Schwerhörigen eine optimale Lösung dar.


Bernafon, Berlin
Symbio – Das komfortable Klangerlebnis in höchster Präzision

Symbio ist Bernafons modernste und fortschrittlichste digitale Hör-Lösung, die die Symbiose von HighTech und Komfort ermöglicht. Bisher wurden eingehende Signale nach Frequenzanteilen in Kanäle aufgeteilt und so verarbeitet. Die ausgereifte Technologie von Symbio baut auf der Funktionalität des menschlichen Ohres selbst auf: Symbio HörSysteme bearbeiten Signale als Einheit. Dank der Berechnungen in Echtzeit passen diese HörSysteme den Verstärkungsbedarf 16.000 Mal pro Sekunde an die aktuelle Situation an – mehr Präzision geht kaum.

Das Resultat sind exzellente Sprachverständlichkeit und ein klarer, natürlicher Klang – und das vollautomatisch, denn auch auf Komfort wurde bei der Entwicklung größter Wert gelegt. Das HörSystem einsetzen, einschalten und die neue Dimension des Klangerlebnisses genießen.


Bruckhoff & Partner, Hannover
Freestyle und La Belle: Problemlos kommunizieren

Die Firma Bruckhoff & Partner präsentiert in Leipzig mit La Belle eine Hörbrille, die den Charakter einer Hörhilfe nicht erkennen lässt: Das Hörgerät ist in den Brillenbügel eingearbeitet. Das Modell sitzt stabil am Kopf und macht ein Ohrpassstück überflüssig. Außerdem neu: Das HörSystem Freestyle, das sich nach den individuellen Bedürfnissen seines Trägers richtet und eine problemlose Kommunikation in jeder Situation ermöglicht. Weitere Vorteile beider Modelle: individuelle Anpassung, verschiedene technische Variationen, attraktives Design und hoher Tragekomfort. Sowohl La Belle als auch Freestyle sind gut für die offene Versorgung bei Hörproblemen geeignet. La Belle wird optional auch mit Tinnituszusatz angeboten.


GN ReSound, Münster
Weltweit einzigartig: Die komplette Digital-Familie

Für jedes Kundenbedürfnis und für jeden Geldbeutel gibt es jetzt das passende HörSystem: Canta ist die einzige komplette Digital-Familie an HörSystemen, deren Erfolg auf der gleichen technologischen Plattform basiert. Ob Canta7, Canta4 oder Canta2: Die Vorteile sind deutlich. Auf dem UHA-Kongress 2002 präsentiert GN ReSound den jüngsten Spross dieser Familie: Canta2. Und mit dem neuen Canta 280 Power steht ab sofort auch eine kraftvollere Variante zur Verfügung.

Außerdem zeigt GN ReSound in Leipzig erstmals die Bluetooth-Variante für den Anpasser von HörSystemen und für deren Träger. Mit Pocket Aventa und mittels Handheld kann das Hörgerät des Endkunden drahtlos programmiert werden. Für den Endkunden stellt GN ReSound ein visionäres Head-Set vor, mit dem drahtlos per Handy telefoniert werden kann. Mit SoundXpert kann die Anpassung noch vereinfacht werden: GN ReSounds Anpasssoftware Aventa ist schon hinlänglich für die einfache und strukturierte Handhabung bekannt. Nun kann der Hörgeräte- Akustiker die dreidimensionale Klangwelt auf einfache Art und Weise in die Anpasskabine holen: SoundXpert heißt das in Aventa integrierte Klangtool, das die dreidimensionalen Klang-Eindrücke erlebbar macht.


Hansaton, Hamburg
Premio: Spitzentechnologie mit acht Kanälen

Mit Premio stellt Hansaton in Leipzig ein HörSystem vor, das unter Hinzuziehung neuester Forschungsergebnisse der Universität Cambridge konzipiert wurde. Das Ergebnis: Premio arbeitet in acht Frequenzbereichen mit acht unabhängig einstellbaren AGCi-Systemen. Die Auswertung der Sprach- und Störlärmanteile erfolgt im Hintergrund durch ein fein abgestuftes 16-kanaliges System. Weitere Vorteile des Mehrmikrofonsystems: automatisches Lokalisieren von rückwärtigen und sich bewegenden Störquellen wie z.B. Autos, automatisches Unterdrücken und Erkennen von Windgeräuschen, lautheitsoptimierte Umschaltung zwischen omnidirektionalem und direktionalem Betrieb. Dank „Life-Adjustment“-Modul passt sich Premio dem Lebensrhythmus des Trägers und die ihn umgebende Akustik an: In störlärmerfüllter Umgebung kann somit aktiv an Gesprächen teilgenommen werden, in ruhiger Umgebung werden störende Rauschsignale automatisch reduziert. Außerdem wird in jeder Situation überprüft und sichergestellt, dass keine Rückkopplung auftreten kann.


Hörmann Audifon, Kölleda
DiWise®- Präzision beim Hören

Hörmann Audifon präsentierte auf dem UHA-Kongress die neuen Digitalgeräte der Typenfamilie DiWise®. Die Vorteile: brillanteres Hören, starkes Unterscheiden und präzises Ausrichten auf die persönlichen Hörsituationen. Eingehende Tonsignale werden in digitale Signale umgewandelt und in ganz individuell angepassten Hörprogrammen verarbeitet. Bis zu vier unabhängige Frequenzkanäle erlauben es dem Hörgeräte-Akustiker, das Gerät so genau wie selten zuvor den Bedürfnissen des Hörgeräte-Trägers anzupassen. Eine Rauschunterdrückung, ein regulierbarer Batteriewarnton und ein Feedbackmanagement runden das Bild ab. Das ergibt nicht nur Komfort, sondern Ton für Ton Hörpräzision. Weitere Eigenschafen der DiWise®-Hörsysteme: leicht zu bedienen, vollautomatisch und energiesparend. Neue Hinter-dem-Ohr-Gehäuse werden sowohl optisch als auch akustisch das Angebot von Hörmann Audifon verfeinern.


Interton, Bergisch-Gladbach
Soft-Wear für die Ohren

Die Firma Interton präsentiert auf dem diesjährigen UHA-Kongress Silflex™, eine neuartige Im-Ohr-Technik, deren Ursprung aus der medizinischen Implantat-Forschung stammt.

Anders als bei herkömmlicher Schalentechnik handelt es sich bei Silflex™ um eine weiche, flexible Silikonmasse, in die das HörSystem eingegossen wird. Die Vorteile: Die hochwertige Hörtechnik ist vor äußeren Einflüssen (Stöße, Nässe, Fall, etc.) optimal geschützt; das System stellt sich auf die „Tagesform“ des Ohrs ein und bietet somit hohen Tragekomfort.

Erhältlich ist die Kombination aus modernster Hör-Technologie und Silflex™ ab 30.01.2003.


Oticon, Hamburg
Digitale Hörqualität für jedermann

Der dänische Hörgerätehersteller Oticon präsentiert in Leipzig erstmals die neue Hörgeräte-Familie Atlas. Atlas vereint neueste Technologien mit audiologischen Kenntnissen und modernsten Fertigungsmethoden. Das Ergebnis ist ein digitales HörSystem zu einem erstaunlich günstigen Preis. Die Ursache für das ungewöhnliche Preis-Leistungsverhältnis ist die Umstellung von Hand- auf Roboterfertigung. Dies ermöglicht robuste und zuverlässige Geräte mit einer geringeren Reparaturquote und einem deutlich niedrigeren Batterieverbrauch ­– Vorteile, die dem Hörgeräteträger auch langfristig zugute kommen. Atlas gibt es als Hinter-dem-Ohr-, Im-Ohr- und Gehörgangsgerät (CIC). Alle Geräte verstärken gezielt die Töne, die sonst für den Träger unhörbar bleiben würden; gleichzeitig schützen sie vor zu großer Lautstärke. Ein spezieller Anpass-Manager gewährleistet eine unkomplizierte Anpassung und eine gute Eingewöhnung der Geräte.


Phonak, Fellbach
Supero, ein Hochleistungs-HörSystem für alle hochgradig Schwerhörigen

Mit Supero präsentiert das Schweizer Unternehmen Phonak eine leistungsstarke HörSystem-Linie, die den individuellen und sehr spezifischen Bedürfnissen von stark schwerhörigen Menschen gerecht wird. Neben hoher Verstärkerleistung zeichnen sich Supero Hörcomputer durch maximale Anpassungsflexibilität und bestmögliche Nutzung des noch vorhandenen Hörvermögens aus.Durch die Möglichkeit, Funksysteme anzuschließen, wird auch das Verstehen in schwierigen Hörsituationen über Distanzen, bei Hall oder Lärm nochmals deutlich verbessert. Die Supero Produktpalette umfasst drei Modelle für verschiedene individuelle Bedürfnisse und Anforderungen und ist besonders auch für Kinder und Jugendliche geeignet.

Außerdem stellt Phonak auf dem UHA-Kongress das Hinter-dem-Ohr-Gerät der Aero-Produktlinie und mit Claro 11 CIC das weltweit erste Hörgerät mit digitalem Mikrofon vor. Die Aero- bzw. Claro-Produktreihen sind damit komplett.


Siemens Audiologische Technik, Erlangen
Triano – Weltneuheit mit drei Mikrofonen

Siemens Audiologische Technik präsentiert in Leipzig mit Triano eine Hörgerätefamilie, die mit dem sogenannten Hörkomfort-System ausgestattet ist. Die Vorteile: automatische Situationserkennung, adaptive Richtwirkung und ein bislang einzigartiges Signalverarbeitungsverfahren. Sprache wird hierdurch selbst bei beweglichen Störquellen deutlich und ohne störende Regelungseffekte hervorgehoben. Außerdem neu: Triano 3, das weltweit erste HörSystem mit drei Mikrofonen (TriMicTM-Technologie) und Triano SP, als erstes digitales Hörsystem mit Richtmikrofon für hochgradig Schwerhörige ebenfalls eine Weltneuheit. Mit Triano Micro-CIC stellt Siemens Audiologische Technik darüber hinaus das technisch fortschrittlichste Im-Ohr-System vor.

Zur verbesserten Einstellung moderner HörSysteme wurde die bislang weltweit einzigartige Interaktive Anpassungs-Software entwickelt. Damit lassen sich die vom Hörgeschädigten bevorzugten Einstellungen mit Hilfe von Klangbeispielen direkt in das HörSystem programmieren. Die visuelle Unterstützung der Klangbeispiele ermöglicht eine besonders lebensnahe Anpassung.


Starkey, Norderstedt
Axent – die neue digitale Hörqualität

Axent heißt die Produktneuheit des Hörgeräte-Herstellers Starkey Laboratories. Das Hörgerät, das als Hinter-dem-Ohr-, Im-Ohr- und Gehörgangsgerät erhältlich ist, verfügt über flexible Einstellungen und kann somit den Bedürfnissen des Trägers jederzeit neu angepasst werden. Die Feineinstellung erfolgt digital in vier Bereichen, die einzeln angesteuert und besonders individuell angepasst werden können. Die digitale Zweimikrofon-Technik sorgt dafür, dass Geräusche in Blickrichtung hervorgehoben werden.

Außerdem verfügt Axent über ein adaptives Geräuschunterdrückungs-System, das ein deutlich besseres Sprachverstehen gerade in geräuschvoller Umgebung ermöglicht. Rückkopplung vermeidet Axent mit einem neuartigen Rückkopplungs-System. Beide Systeme sind chipgesteuert und reagieren, bevor es zu Störgeräuschen oder Rückkopplungspfeifen kommt.


Unitron, Bremen
Unison 2 und 4: Die neue digitale Mittelklasse

Unitron präsentiert in Leipzig mit Unison 2 und Unison 4 zwei neue Produktlinien, die bei einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis keine Kompromisse in Klang, Sprachverstehen oder Komfort eingehen. Unison 2 ist für alle Hörverluste geeignet und ist sowohl als kleines Im-Ohr- als auch als Hinter-dem-Ohr-Hörgerät lieferbar. Als Einstiegsgerät verfügt es über alle Eigenschaften, die digitale Hörgeräte auszeichnen: fein und individuell einstellbar, bietet es einen guten Klang und hervorragendes Sprachverstehen. Weitere Vorteile: Vollautomatik, Unter-drückung leiser Nebengeräusche, mehrere Programme und – beim Im-Ohr-Gerät – Miniatur-Richtmikrofon.

Unison 4 bietet darüber hinaus das Miniatur-Richtmikrofon auch im Hinter-dem-Ohr-Hörgerät. Es kann noch feiner auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmt werden und bietet bis zu drei Programme, die ganz nach Wunsch eingestellt, aktiviert oder deaktiviert werden können. Vier unterschiedliche Signalverarbeitungsprozessoren helfen dabei, schnell optimale Anwendungen für diese Programme zu erstellen und so zu perfektem Hörkomfort zu verhelfen.


Widex micro-technic, Stuttgart
So macht hören Spaß: Die neue Power-Generation der Bravo-Serie

Widex micro-technic stellt auf dem UHA-Kongress drei neue Power-Hörgeräte der Bravo-Serie vor, die in jeder Situation für eine angenehme Schallwiedergabe und beste Sprachverständlichkeit sorgen: Leise Signale werden hörbar, laute Signale nie unangenehm laut, das Klangbild ist angenehm und natürlich. So können Alltagssituationen mit Bravo sicher bewältigt und die Klangvielfalt jeden Tag genossen werden.

Außerdem präsentiert Widex micro-technic in Leipzig HörSysteme für Kinderohren. Hochwertiges Sprachverständnis, minimale Verzerrungen und maximaler Hörkomfort sind die Ansprüche an Kinderhörgeräte. Widex micro-technic bietet für Kinder das größte Programm bei volldigitalen Hörgeräten, das diesen Anforderungen gerecht wird. Spezielles Kinderzubehör wie z.B. Kinderwinkel, Batteriefachsicherung, bunte Gehäusefarben und ein spezielles Pflegeprogramm runden dieses Angebot ab. Zusätzlich unterstützen Hörhilfen wie das "MicroLink-System" gutes Hören und Verstehen auch in schwierigen Hörsituationen.