Förderpreis der EUHA 2015

EUHA Foerderpreis 2015Die EUHA verlieh zum sechsten Mal den EUHA-Förderpreis für innovative Arbeiten des Branchennachwuchses. Folgende Preisträger zeichnete die Jury im Jahr 2015 aus. Auf dem 1. Platz Bastian Schulze. Er verfasste seine Bachelorarbeit zu dem Thema „Vergleich zwischen dem Freiburger Sprachverständlichkeitstest und einer überarbeiteten Version des Freiburger Mehrsilbertests im Bezug zur Verständlichkeit im Störgeräusch“. Der 2. Platz geht an Melanie Krüger. Mit ihrer Masterarbeit zum Forschungsgebiet „Entwicklung und Evaluation einer adaptiven Skalierungsmethode zur Ermittlung der subjektiven Höranstrengung“ machte sie einen weiteren Schritt zur Erfassung der Höranstrengung. Der 3. Platz geht an Juliane Schulz, die sich in ihrer Bachelorarbeit mit der Lautheitswahrnehmung beschäftigte. „Modellierung der akustischen und elektrischen Lautheitswahrnehmung: Effiziente Berechnung der Lautheit anhand audiometrischer Daten“ ist der Titel ihrer Arbeit.

 

EUHA Förderpreis 2015 - SchulzeVergleich zwischen dem Freiburger Sprachverständlichkeitstest und einer überarbeiteten Version des Freiburger Mehrsilbertests im Bezug zur Verständlichkeit im Störgeräusch

Bastian Schulze

 

EUHA Foerderpreis 2015 - KrügerEntwicklung und Evaluation einer adaptiven Skalierungsmethode zur Ermittlung der subjektiven Höranstrengung

Melanie Krüger

 

EUHA Förderpreis 2015 - SchulzModellierung der akustischen und elektrischen Lautheitswahrnehmung
Effiziente Berechnung der Lautheit anhand audiometrischer Daten

Juliane Schulz